Logo Domaine La Colombe – 1173 Féchy

unsere Philosophie

Es geht uns nicht darum, eine Technik anzuwenden, um das Leben besser zu meistern oder bessere Weine zu produzieren ; es geht vielmehr darum, uns inspirieren zu lassen und Vertrauen zu haben in das Lebendige, um… leben zu lernen!

Das verlangt nach einer Zusammenarbeit zwischen der Aufmerksamkeit des Menschen und dem, was die Natur uns schenkt. Es ist ein Zurück zur Beobachtung und zum Verständnis der Natur mit ihrer bezaubernden Vielfalt und kein simples „Laisser – faire“ – lebendiger Wein ist nicht identisch mit wildem Wein. Es geht um den zivilisierten Wein, den Wein der Emotion.
Schluss also mit Schischi und exzessiven Höflichkeiten .

Platz für
Authentizität !

shooting-pere-fille08 - petit

Féchy, ein kleines Schweizer Dorf in der Waadtländer Côte, an einem sanft zum Lac Léman abfallenden Hang, wo seit Jahrtausenden Weinbau betrieben wird und der Wein fester Bestandteil des Alltags und der menschlichen Beziehungen ist. Das gemeinsam genossene Glas Wein, ein starkes Element unserer Identität, geht oft dem Gespräch voraus und unterstreicht unseren Sinn für Gastfreundschaft. In aller Einfachheit. Und voller Geselligkeit.

unsere Wurzeln

Jules Paccot, Sohn eines savoyardischen Saisonniers, kaufte die ersten Rebpar – zellen in Féchy. Sein Sohn Roger trat seine Nachfolge an, gründete die Kellerei „La Colombe“ und festigte den Ruf des Weinguts. Raymond, Rogers ältester Sohn, Winzer aus freiem Willen und Önologe aus Passion, kehrte in Féchy zu seinen Wurzeln zurück.

Dieses Land haben die Paccots ausgewählt, dieses Land haben sie seit je geliebt. Eng verbunden mit dieser Erde, die sie mit Respekt und Passion bearbeiten. Heute bereitet sich mit Laura die vierte Generation darauf vor, die Geschichte weiterzuschreiben ; Laura arbeitet bereits voll mit auf dem Weingut.

La Colombe

1955 kam ein Priester in den Keller und verlangte Jules Paccot zu sehen, den er sogleich mit einem « Bonjour, Cousin ! » begrüsste. Ihm, diesem Abbé Emile Paccot, ist es zu verdanken, dass das jahrhundertelang vergessene Wappen wiederentdeckt wurde. Das Wappen mit der Taube, Symbol des Friedens, war der Familie im Jahr 1356 vom « grünen Grafen » Amadeus von Savoyen (Amédée VI. ) verliehen worden, als Dank für geleistete diplomatische Dienste in einer regionalen Fehde. Roger Paccot hatte dann die Idee, dieses Wappen zu verwenden und die erste Etikette « La Colombe » zu kreieren. Das war im Jahr 1961.

Vom Weinberg bis zum Wein

Heute kultivieren wir sämtliche Rebparzellen nach der biodynamischen Methode, die wir ab 1999 nach und nach eingeführt haben.

page08 compost (2) Notre compost, vivant.

Die Erde wird mechanisch und ohne chemische Herbizide bearbeitet, damit das mikrobiologische Leben im Boden bewahrt bleibt. Wir kompostieren unseren eigenen Traubentrester, vermischt mit Mist, ein Jahr lang, bevor wir ihn in den Rebbergen ausbringen. Fortlaufend akzentuieren wir unsere Anstrengungen bezüglich der Methoden beim Rebschnitt und beim Ausbrechen, um gesündere und damit auch besser alternde Rebstöcke zu erhalten.

Den Gebrauch von Insektiziden haben wir vollständig eingestellt, was die Rückkehr der natürlichen Nützlinge ermöglicht hat. Als Spritzmittel zum Schutz der Reben verwenden wir ausschliesslich Bordelaiser Brühe, Schwefel, biodynamische Präparate und Aufgüsse von Pflanzen wie Brennesseln, Schachtelhalm oder Schafgarbe.

Die Trauben werden von Hand gelesen, in kleinen durchbrochenen Kistchen, und dann zur Presse gefahren.

Die strenge Selektion, bei der die verschiedenen Qualitäten strikt getrennt werden, findet bereits am Stock statt. Gepresst wird schonend und langsam, mittels einer pneumatischen Presse. Wir klären statisch, die Gärung erfolgt natürlich mit den eigenen Hefen, die sich auf unseren Trauben finden. Am Ende des Ausbaus und nicht systematisch, sondern jedem Wein angepasst, wird bei der Abfüllung in bescheidenen Mengen geschwefelt. Diese An – und Ausbaumethode, die den Boden, die Pflanze und den Menschen respektiert, führt dazu, dass sich der Charakter all unserer Weine und Terroirs besser ausdrücken kann. Natürlich gibt es keine alles entscheidenden Handgriffe, es ist das komplexe Miteinander verschiedener Entscheidungen und wohl überlegter Aktionen, das den Unterschied ausmacht.

unser Team

Raymond Paccot Raymond Paccot

Raymond Paccot

Violaine Paccot Violaine Paccot

Violaine Paccot

Laura Paccot Laura Paccot

Laura Paccot

Jason Miguel Jason Miguel

Jason Miguel

Kellermeister
Arnaud Mathey Arnaud Mathey

Arnaud Mathey

Empfang, Lieferung und Verwaltung
Ludovic Lin Ludovic Lin

Ludovic Lin

Winzer
Jorge Martins Jorge Martins

Jorge Martins

Winzer
Marion Paccot Marion Paccot

Marion Paccot

Sekretariat und Kommunikation
Cécile Cécile

Cécile

Lehrling
Cyril Klein Cyril Klein

Cyril Klein

Lehrling
Juca Ribeiro Juca Ribeiro

Juca Ribeiro

Verantwortliche der Sauberkeit